Bill Gates bezeichnete die Anhänger der Erneuerbaren Energien als Wirrköpfe, bis er selbst in sie zu investieren begann

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=9xe3BWPsBTU

SEATTLE – Ein Video belegt, daß Gates die Klimawandel-Agenda noch im Jahr 2018  als großen Betrug ansah und er die Massen an Menschen, die dem  folgen als „Menschen mit wirrem Verstand“ bezeichnete. Dies änderte sich spätestens, als Gates in Erneuerbare Energien zu „investieren“ begann.

.

.

Bill Gates wird inzwischen z.B. mit folgenden Worten sogar von deutschen Verfassungsschutzbehörden vor Kritik abgeschirmt:

Quelle: WELT

Darüber hinaus konnte die Verbreitung von Verschwörungstheorien um den US-amerikanischen Unternehmer und Mäzen Bill Gates auch in rechtsextremistischen Kreisen festgestellt werden.

Doch Tatsache ist auch: Wo immer Bill Gates „investiert“, geschehen im Umfeld dieses Investments merkwürdige Dinge! So war Gates in der Vergangenheit großen Weltkatastrophen verdächtig oft einen Schritt voraus. Sowohl bei der Pandemie, die er 2014 ankündigte, als auch bei den immer knapper werdenden Nahrungsmitteln die letzten Jahre und aktuell hat er sich positioniert. Als die Krisen dann da waren, war Gates mit seinen „Investitionen“ positioniert und schlug aus ihnen Kapital. Nun, bei der Dekarbonisierung positioniert sich Gates erneut mit seinen „Investitionen“:

Die wahre Motivation des Bill Gates kann man an seinen aktuellen Meinungsänderungen zur Dekarbonisierung aber ziemlich einfach herauslesen! Noch 2018 machte sich Bill Gates über „saubere“ Energietechnik und die Leute, die das fodern lustig. Mitte Juli 2020 ging die Webseite von „Breakthrough Energy“ online und Mitte Oktober 2020 deren „Vorstand“ mit Gates an der Spitze. Breakthrough Energy investiert in Solar. Dann kommt eine Pressemitteilung heraus und Gates wartet noch einige Tage, um das Geld von „Investoren“ und Regierung mit Hilfe der NewYorkTimes in seine Taschen zu leiten. Inzwischen hat Gates seine Position zu 180 Grad gedreht. Er macht sich nicht mehr über die Erneuerbaren Energien lustig, sondern fordert von den Leuten, die er 2018 ausgelacht hatte, diese zu kaufen.

Aus dem Covid-Alarmist ist ein Klima-Alarmist geworden, der in den USA dem damaligen Präsidenten Trump sagte, was dieser zu tun, bzw. zu unterlassen habe und der Deutschland mit seinen Geschäften von den Ämtern für Verfassungsschutz vor Kritik abgeschirmt wird.

.

Bill Gates, der Mann, der Präsident Donald Trump vorgab, die Covid-Impfstoffe nicht zu untersuchen

Bereits 2014 hatte Bill Gates vor einer großen Pandemie gewarnt gehabt. Ende 2019  wurde dann unter mysteriösen Umständen das Covid-Virus freigesetzt. Staaten waren darauf nicht vorbereitet, aber Bill Gates, der dann z.B. über die GAVI „großzügig“ seine Hilfe anbot.

Bill Gates ist auch der Mann, der zugegeben hat, daß er Präsident Trump befohlen hat, die möglichen Nebenwirkungen der neuen Covid-Impfungen nicht zu untersuchen, wie man folgendem Video bei Min. 2:14 entnehmen kann.

Mit anderen Worten: Gates dürfte Trump angewiesen haben, seinen Geschäften nicht im Weg zu stehen.

.

Bill Gates, der Mann, der Ackerland aufkauft und dann in Insekten-Farmen investiert

Könnte der Mann, der die Pandemie „vorhergesagt“ hat und bequem zur Stelle war, um daraus Kapital zu schlagen, nun auch eine Nahrungsmittelkrise „vorhergesagt“ haben?

Aktuell versucht Bill Gates den Menschen zu erklären, daß diese sich ungesund ernähren würden, wenn sie Fleisch essen. Der MMA-Kommentator Joe Rogan hob in den USA dazu hervor, daß man Bill Gates schon von  weitem ansehen könne, daß Gates der Falsche dafür sei, Andere über gesunde Ernährung zu belehren.

Joe Rogan ging gestern in seinem Podcast vollautomatisch auf Bill Gates ein und schlug den Microsoft-Gründer und selbsternannten Weltgesundheitszaren dafür, dass er „Gesundheitsratschläge erteilt“, wenn er krank ist, „Männerbrüste, einen dicken Bauch“ hat und „beschissen aussieht“.

Doch wenn das Argument der Gesundheit aus dem Mund von Gates nicht wirklich überzeugend ist, fragt man sich, welchen anderen Grund er hätte, den Menschen das Essen von Fleisch madig zu machen?
Nun, es ist offenkundig, daß es ein klares finanzielles Motiv für Bill Gates gibt, die Menschen dazu zu bringen, die in seinen Fabriken hergestellten Fake-Lebensmittel zu konsumieren, ähnlich, wie es bei seinen Covid-„Investitionen“ der Fall war.

In den letzten Jahren hat Gates riesige Teile von Ackerland in den USA und weltweit aufgekauft. Im vergangenen Jahr wurde Gates zum größten privaten Eigentümer von Ackerland in den USA.

Der Microsoft-Mitbegründer gilt laut der letztjährigen Ausgabe des Land Report 100, einer jährlichen Umfrage unter den größten Landbesitzern des Landes, als der größte private Eigentümer von Ackerland im Land mit rund 269.000 Acres in Dutzenden von US-Bundesstaaten.

Erstaunlicherweise begannen dann nach dem schnellen Kauf des größten Teils des amerikanischen Ackerlandes durch Gates in den USA Lebensmittelproduktionsanlagen bis auf die Grundmauern abzubrennen. Wie durch „ein Wunder“ steht erneut Bill Gates bereit, um mit Hilfe von Insekten und Fake-Fleisch unter der Marke „Beyond Meat“ alternative Nahrung anzubieten, die er dann z.B. an McDonalds und Burger King vertreibt, die daraus ihre „Veggie“-Produkte machen.

Und nicht nur in den USA geschehen merkwürdige Dinge, wenn Bill Gates auftaucht und „investiert“, sondern auch in den Niederlanden zum Beispiel. Die Niederlande betreiben die wohl intensivste Landwirtschaft der Welt, mit entsprechenden Emissionen und Einsätzen von Dünger. Diese aber sind den Anhängern der Kohlenstoff-Idelogie ein Dorn im Auge. Folglich hat die dem WEF hörige Regierung Rutte den Landwirten auferlegt, ihre Emissionen in einem Umfang zu reduzieren, der für viele den wirtschaftlichen Ruin bedeutet hätte. Wenn sie aber nicht reduzieren, so hatte es die WEF-hörige Regierung Rutte ins Gesetz geschrieben, könne die Regierung einen derartigen Hof beschlagnahmen und daait vom Markt nehmen und in Staatsbesitz überführen. Vor die Wahl gestellt, wegen Unwirtschaftlichkeit die Lebensgrundlagen zu verlieren, oder den Hof enteignet zu bekommen,  kam es in den Niederlanden zu Aufständen der Landwirte.

 

.

Bill Gates, der Mann, der 2018 diejenigen Leute auslachte, die er heute auffordert, seine Produkte zu kaufen

Bill Gates ist heute einer der profiliertesten Forderer einer kohlenstoff-freien Zukunft. Doch das war nicht immer so. 2018 lachte er die Leute noch aus, die diesen, seinen eigenen Worten heute Glauben schenken.
Laut Gates (2018), seien Wind-, Solar-, Batterietechnologie und andere erneuerbare Energiequellen zwar in Mode, aber sie seien NICHT in der Lage, den Klimawandel zu lösen.
Festhaltenswert ist an folgendem Ausschnitt außerdem, daß man der Aufnahme entnehmen kann, daß Bill Gates die Tatsache, daß eine Menge Staaten, Firmen und Menschen – seinen Vorschlägen folgend – den „erneuerbaren Energien“ nachrennen und diese in Massen anwenden, obwohl diese gemäß der Aussage von Bill Gates gar keine Wirkung  auf den  Klimawandel entfalten, nicht nur witzig, sondern hysterisch komisch und bezeichnet die, die das tun als
also
Offenbar war das 2018 das Letzte, was den reichsten Mann der Welt noch zum Lachen brachte und ihm damit offenbar eine Art Lebenssinn verleiht: sich über  die Leute lustig machen, denen er einige Jahre später mit seinem „Net Zero“-Vorträgen, also Vorträgen zur Dekarbonisierung, Flausen in den Kopf setzt.
.

Die Investitionen des Bill Gates

Was aber ist seit 2018 geschehen? Richtig: Bill Gates hat investiert! So hat Gates z.B. in Firmen, wie z.B. dem Fake-Fleisch-Produzenten „Beyond Meat“ investiert.

Gates ist auch Gründer und Vorsitzender von Breakthrough Energy Ventures.

„Breakthrough Energy Ventures ist ein von Investoren geführter Fonds, der darauf abzielt, neue, innovative Unternehmen aufzubauen, die die Welt zu Netto-Null-Emissionen führen werden.“

Bill Gates ist nicht das einzige bekannte Vorstandsmitglied, er selbst ist Vorstandsvorsitzender. Vor diesem Hintergrund ist z.B. „Terabase Energy“ interessant:

Gates und Bezos stecken Millionen in Startup, das Roboter Solaranlagen bauen lässt. Terabase Energy will mit Robotern extrem schnell Solar-Kraftwerke bauen. Das überzeugte Breakthrough Energy Ventures von Bill Gates.

Diese planen, riesige Solarparks zu bauen mit einem Einsatz von Robotern für einen Betrieb rund um die Uhr, wovon auszugehen ist, daß die Felder von Solarpanel-Arrays – vermutlich auf Stahl befestigt sind, die wiederum im Zement verankert sind

„Terabase hat die erste digitale Plattform für die Verwaltung des gesamten Projektlebenszyklus von Solarkraftwerken im Versorgungsmaßstab entwickelt und mit einem Bauautomatisierungssystem kombiniert, um die Art und Weise, wie Solarkraftwerke eingesetzt werden, zu verändern.“

Also hat Bill seine Einstellung zum Thema „saubere Energie“ geändert.

Nur drei Tage nach der Terabase/BEV-Ankündigung schreibt Bill einen Meinungsartikel in der NY Times.

„Der Inflation Reduction Act von 2022 könnte das wichtigste Stück Klimagesetzgebung in der amerikanischen Geschichte sein. Das ist unsere beste Chance, eine Energiezukunft aufzubauen, die sauberer, billiger und sicherer ist…. Amerika könnte schnell führend bei der Bereitstellung sauberer Energie im erforderlichen Umfang werden.“

Bill Gates ist inzwischen einer der lautesten Antreiber, um alle Volkswirtschaften der Welt so zu verändern, daß diese weniger Kohlenstoff emittieren, weil angeblich nur so verhindert werden kann, daß sich die Erde aufheizt.

Diese Ideologie verbreitet Gates derzeit z.B. in Werbestreifen, wie dem Folgenden, oder in Interviews von Medienhäusern, zu denen er überall offenkundig einen uneingeschränkten Zugang hat. Dort vergleicht er dann den Klimawandel mit einer Pandemie, für die es aber keine Impfung gebe, nach der das Problem nicht mehr besteht (Min. 1:45).

Damit gibt Gates aber auch zu, daß „Erneuerbare Energien“ ein von ihm geschäftlich ausgenutzter Betrug sind.